Startseite

10 Forderungen für ein Wahlprogramm

Attention: open in a new window. PDFPrintE-mail

Downloads:

10 Forderungen für ein Wahlprogramm (pdf: 33 kB)
1. Steuerliche Absetzbarkeit von Kinderbetreuung (institutionelle, wie auch häusliche)
  • Absetzbarkeit von Haushaltshilfen in Haushalten mit Kindern und betreuungspflichtigen älteren Menschen

2. Verbesserungen beim freiwilligen Pensionssplitting
  • Das freiwillige Pensionssplitting für den Zeitraum der Kinderbetreuung wird beibehalten, jedoch um eine sogenannte „Default-Regelung“ erweitert
  • Der Zeitraum wird bis zum abgeschlossenen 14. Lebensjahr des jüngsten Kindes erweitert.
  • Das Splitting gilt für Ehepaare, nicht für Lebensgemeinschaften

3. Steuerliche Entlastung für Familien ohne Benachteiligung der Frauen
  • Finanzielle, steuerliche Eigenständigkeit von Frauen muss erhalten bleiben
  • Entscheidung zur Erwerbstätigkeit der Frauen darf nicht aufgrund von Steuerersparnis getroffen werden
  • Individualveranlagung statt gemeinsamer Veranlagung der (Ehe)Partner
  • Aufteilung des Steuervorteils auf beide (Ehe)Partner muss gewährleistet sein
  • Ein steuerfreies Existenzminimum in Form eines Absetzbetrages bringt eine gleich hohe Ersparnis, unabhängig von der Höhe des Einkommens.

4. Evaluierung Kinderbetreuungsgeld und weitere Maßnahmen zur Förderung der Väterkarenz

5. Wiedereinstiegshilfen nach der Familienphase wie zum Beispiel
  • Orientierungsseminare und Qualifizierungsmaßnahmen zur besseren beruflichen Wiedereingliederung

6. Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit
  • Initiativen zur Steigerung der Vollerwerbsquote und zur Schließung der Einkommensschere zwischen Männern und Frauen
  • Maßnahmen zur Förderung von Frauen in technischen Berufen
  • Steigerung des Männeranteils an Kindergartenpädagogen und Volksschullehrern

7. Frauen in Führungspositionen
  • Forcierung von Frauen in allen politischen Entscheidungsgremien
  • Förderung von Frauen für Führungspositionen in der Wirtschaft
  • Verpflichtender Anteil von Frauen in Aufsichtsratsgremien

8. Frauen stärken im ländlichen Raum
  • Förderung wohnortnaher Arbeitsplatzangebote
  • Ausbau der mobilen Dienste zur Pflege und Betreuung
  • Initiative "Kinderbetreuung am Bauernhof"

9. Gesundheit
  • Förderung der Forschung von geschlechtsspezifischen Unterschieden bei Krankheitsbildern
  • Verpflichtende geschlechtsspezifische Erprobung von Pharmazeutika
  • Förderung von Gesundheitsvorsorgemaßnahmen für Frauen

10. Pflege
  • Stärkung der Attraktivität und Professionalität der Pflegeberufe
  • Forcierung des betreuten Wohnens, der Tagesbetreuung und der Kurzzeitpflege zur Entlastung von Angehörigen bei Pflegeaufgaben im Familienkreis
  • Verbesserung der sozialversicherungsrechtlichden Absicherung von pflegenden Angehörigen